Unterrichtsorganisation vom 14.12.-18.12.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

die Schule hat am Freitag, den 11.12., um 13.10 Uhr eine offizielle Infektionsschutzmaßnahme durch das Gesundheitsamt angeordnet bekommen.
Das hat mit Blick auf die Inzidenzzahl in der Region Hannover von über 100 und unter Einbeziehung der Möglichkeiten aus dem gestrigen Brief von Herrn Tonne erheblichen Einfluss auf unsere Unterrichtsorganisation in der kommenden Woche.

Die Schule kann jetzt schon davon ausgehen, dass relativ viele Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen im Distanzlernen sein werden. Daher plant die Schule im Rahmen ihrer Eigenverantwortlichkeit einen angepassten Umgang mit dem bekannten Szenario B.

Alle Schülerinnen und Schüler gehen ab dem 14.12.2020 grundsätzlich ins Distanzlernen.

Die Schule richtet, für Schülerinnen und Schüler des 5. bis 7. Jahrgangs, die nicht im Distanzlernen bleiben können, Unterrichtsbetreuungsgruppen nach dem Kohortenprinzip ein.

Die in der Email von Frau Backhaus erläuterten Regelungen zu den Klassenarbeiten bleiben davon generell unberührt. Allerdings können nur die für Montag und Dienstag geplanten Klassenarbeiten geschrieben werden. Ab Mittwoch greift dann der komplette Lockdown, dann bleiben alle im Distanzlernen.

Die für Montag und Dienstag geplanten Klassenarbeiten werden in halbierten Gruppen in getrennten Räumen zu den bereits angesetzten Terminen geschrieben. Die Raumzuteilungen und Aufsichten erfolgen über den Vertretungsplan.

Bitte schaut regelmäßig auf den Vertretungsplan und in eure Mails, da findet ihr immer die aktuellen Informationen.

Liebe Grüße
für die Schulleitung

Philipp Ruppert
Schulleiter