Exkursion des Wahlpflichtkurs Natur zum Stichkanal Limmer (Schülerbericht)

Liebe Leserinnen und Leser,

heute berichten wir euch über unsere Exkursion mit der WPK-Natur-Gruppe, Jahrgang 10, die am 30.10.2020 stattfand. Es war ein Abenteuer für uns alle. Wir mussten uns alle um 8:00 Uhr treffen. Eine halbe Stunde früher als wir gewohnt sind. Unser Ziel war der Stichkanal in Limmer in der Nähe der Haltestelle Brunnenstraße. Wir sollten dort Plastik und andere Arten von Müll finden und diesen im Rahmen der Citizen-Science-Aktion “Plastic Pirates Go Europe” dokumentieren. Allerdings war die Durchführung schwieriger als geplant, da einer von uns seinen Schulrucksack in der Bahn vergessen hatte. Natürlich fragten wir den nächsten Fahrer, der uns entgegenkam. Und nach 20 min hatte der Schüler seinen Schulrucksack wieder. Doch dies war nicht das einzige Problem. Es war eiskalt und regnerisch. Und es war noch nicht das Ende. Der Bollerwagen hatte am Vortag ein Rad verloren und war notdürftig repariert worden, dadurch machte es das Lenken des Wagens schwer. Bald waren wir am Kanal angekommen, und schon wurden wir von einem neugierigen Schwan beäugt.

Gruppe A suchte drei Gebiete nach Müll ab und fand einen Autoreifen – unser größtes Müllstück. Sie hatte am längsten gebraucht. Gruppe B sortierte den Müll. Dieser wog 263 Gramm (ohne die Glasflasche). Gruppe C ließ ein Netz für 60 min von einer Brücke herab und versuchte so, Müll im Wasser einzufangen. Gruppe D war das Reporter-Team, das alles per Kamera und Diktiergerät festhielt.

Nach der Aktion fuhr ein Teil unseres Kurses nach Hause, während ein weiterer Teil zur Schule fuhr, um die Materialien zurückzubringen. Die, die zurück zur Schule fuhren, mussten sich nicht nur mit einem kaputten Rad, sondern auch mit einem abgebrochenen Griff am Bollerwagen und mit einem demolierten Regenschirm herumschlagen. Für uns alle war es ein ermüdendes, aber spannendes Abenteuer. Wir lieben es, wenn Lehrerinnen und Lehrer auch mal eine Abwechslung mit in den Unterricht hineinbringen. Es war uns eine Ehre, die Erfahrung zu sammeln. Wir würden es sehr gerne nochmal erleben 🙂

Eure Wissenschaftlerinnen und gleichzeitig Abenteuerinnen.

Arozo Nabizada 10c, Charlien Sofie 10c