Vielfalt ist unsere Stärke

Die IGS Stöcken ist eine fünfzügige Integrierte Gesamtschule. Als gebundene Ganztagsschule bieten wir vielfältige Ganztagsangebote an und beziehen außerschulische Partner aktiv in unsere Schulgemeinschaft ein. Zu unserer Schule gehören zwei Sprachlernklassen.

Unsere Schule ist offen für alle Kinder des Stadtteils Herrenhausen-Stöcken und ist barrierefrei ausgebaut. Das Miteinander von Lehrern, Schülern und Eltern an unserer Schule ist geprägt von einem wertschätzenden, freundlichen und ermutigenden Umgang aller miteinander. An der IGS Stöcken unterrichten Lehrkräfte aller Professionen (Grund-, Haupt-, Realschullehrer, Gymnasiallehrer, Berufsschullehrer und Förderschullehrer).

Inklusion

Als inklusiv arbeitende Schule fühlen wir uns in besonderer Weise den Kinderrechten und den Rechten der Menschen mit Behinderungen verpflichtet, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention und der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung festgelegt sind.

Wir fördern gezielt die unterschiedlichen individuellen Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler und fordern ihre Leistungsbereitschaft. Durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und Fachkompetenzen führen wir die Schülerinnen und Schüler zu einem bestmöglichen Schulabschluss und bereiten sie so auf ihren weiteren Bildungsweg vor. Für den Besuch der gymnasialen Oberstufe besteht eine Kooperation mit dem Gymnasium Goetheschule.

Gemeinsam Lernen

Alle Schülerinnen und Schüler profitieren vom gemeinsamen Lernen – jeder lernt von jedem. Leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler werden mittels individualisierter Lernpläne gefordert. Sie lernen in Partner- und Gruppenarbeiten auch auf die leistungsschwächeren Kinder einzugehen, Inhalte zu versprachlichen und zu vermitteln und dadurch ihre eigenen Kenntnisse zu vertiefen. Die Fragen der Mitschülerinnen und Mitschüler können zu neuen Denkansätzen führen, woraus sich neues Lernen ergibt. Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen in den oben genannten Bereichen lernen durch das Vorbild ihrer leistungsstärkeren Mitschüler*Innen.

Darüber hinaus profitieren alle Schüler*Innen im gemeinsamen Unterricht von der Tatsache, dass in vielen Stunden zwei Lehrkräfte gemeinsam unterrichten. Durch die entlastende Funktion der Doppelbesetzung wird eine intensivere Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler möglich.

Das wesentlichste Merkmal gemeinsamen Unterrichts ist allerdings die Akzeptanz der Verschiedenheit der Kinder. Neben der Förderung der Teamfähigkeit stehen die Förderung von Respekt und Toleranz im Umgang miteinander im Mittelpunkt.

Der gemeinsame Unterricht eröffnet für alle Beteiligten neue Lernfelder und Erfahrungen – eine Erweiterung der sozialen Kompetenz aller Kinder ist die Folge.

Neuigkeiten

Besuch der Erlebnisausstellung Finanzanlage

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Gesellschaftslehre im Jahrgang 10 machten wir uns am 16.05.2019 auf den Weg in die Hauptgeschäftsstelle der Hannoverschen Volksbank. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit Aspekte rund um das Thema Geld anlegen im wahrsten Sinne des Wortes anzufassen, zu erleben und zu begreifen. Finanzthemen zu erfassen ist kein leichtes Unterfangen, …

Kontakt